Lache, mein schuppiges Luder

Szenisch-musikalische Lesung
Dauer: 90 min.

Ungewöhnliche Lyrik und Prosa von Frauen und Dichterinnen, die sich mit den unterschiedlichsten Wendepunkten des Lebens beschäftigen; Momente des Wandels, des Erkennens, oder auch des Ausbrechens. Neben Gedichten von Mascha Kaléko und Hilde Domin kommen auch zeitgenössische Autorinnen wie z.B. Dagmar Nick zu Wort. Ob tiefsinnige Melancholie oder spritzige, kleine Frechheiten, der Bogen spannt sich thematisch von Alltagsszenen wie z.B. der Katastrophe des ersten grauen Haares, über sinnliche Kochkünste bis hin zu Gedanken über Tod und Abschied nehmen. Musikalisch aufgelockert wird der Abend mit amüsant persiflierten Liedern und Chansons u.a. von Hildegard Knef und Marlene Dietrich.